Wie du in meinem großen Buntstift Set Vergleich bereits erfahren hast, gibt es einige unterschiedliche Arten von Buntstiften. Hauptsächlich für Künstler und Fortgeschrittene, sind für die Malerei die Buntstifte auf Ölbasis gedacht. Sie unterscheiden sich von den wachsbasierten Buntstiften. Es gibt aber auch unter den ölbasierten Buntstiften je nach Hersteller und Modell Unterschiede. Damit Du für Dich die besten Buntstifte finden kannst, muss ein Vergleich unter den im Handel verfügbaren Farbstiften stattfinden. Teilweise gibt es auch große Preisunterschiede. Das kann gerade bei großen Sets der ölbasierten Farbstiften ein wichtiger Faktor werden. Dieser Vergleich der Buntstifte auf Ölbasis soll Dir die richtige Auswahl erleichtern.

Buntstifte auf Ölbasis Vergleich

Eine Auswahl der besten Buntstifte auf Ölbasis aus meinen Tests

Faber-Castell 110013 - Buntstifte Polychromos, im 120er Holzkoffer, verschiedene Farben
72 Buntstifte Set,Zeichnen Bleistifte Profi Art Set-Ölbasierten gemischten und bruchgeschützten Farben zum Kolorieren von Zeichnen, Schreiben,Ideal für Malbücher für Erwachsene oder Kinder
Creyart Buntstifte, vorgespitzt, ungiftig, für Kinder und Erwachsene – weiche und dicke Minen auf Ölbasis – 48 Farben in Blechschachtel – von Creyart
Buntstifte Set – 48 Professionelle Buntstifte auf Ölbasis für Künstler inkl. Hautfarben Buntstifte für Malbuch, Zeichnen und Skizzieren
Modell
Polychromos Set
Gemischtes Buntstift Set
Colored Pencils
Ölbasisstifte für Künstler
Hersteller
Faber-Castell
ZZONEART
Creyart
Art-n-Fly
Anzahl der Stifte
120
72 Buntstifte
48
48
Vorteile
Hervorragende Qualität und schöne Aufbewahrungsmöglichkeit
Sowohl für Kinder als auch für Erwachsene geeignet
Hochwertige Blechschachtel
Auch Hautfarben sind im Set enthalten
-
232,71 EUR
27,99 EUR
16,95 EUR
19,97 EUR
Faber-Castell 110013 - Buntstifte Polychromos, im 120er Holzkoffer, verschiedene Farben
Modell
Polychromos Set
Hersteller
Faber-Castell
Anzahl der Stifte
120
Vorteile
Hervorragende Qualität und schöne Aufbewahrungsmöglichkeit
-
232,71 EUR
72 Buntstifte Set,Zeichnen Bleistifte Profi Art Set-Ölbasierten gemischten und bruchgeschützten Farben zum Kolorieren von Zeichnen, Schreiben,Ideal für Malbücher für Erwachsene oder Kinder
Modell
Gemischtes Buntstift Set
Hersteller
ZZONEART
Anzahl der Stifte
72 Buntstifte
Vorteile
Sowohl für Kinder als auch für Erwachsene geeignet
27,99 EUR
Creyart Buntstifte, vorgespitzt, ungiftig, für Kinder und Erwachsene – weiche und dicke Minen auf Ölbasis – 48 Farben in Blechschachtel – von Creyart
Modell
Colored Pencils
Hersteller
Creyart
Anzahl der Stifte
48
Vorteile
Hochwertige Blechschachtel
16,95 EUR
Buntstifte Set – 48 Professionelle Buntstifte auf Ölbasis für Künstler inkl. Hautfarben Buntstifte für Malbuch, Zeichnen und Skizzieren
Modell
Ölbasisstifte für Künstler
Hersteller
Art-n-Fly
Anzahl der Stifte
48
Vorteile
Auch Hautfarben sind im Set enthalten
19,97 EUR

Die oben aufgeführten ölbasierten Buntstift weisen ein gutes Preis- Leistungsverhältnis auf. Im Detail kommt es dann noch auf deine Projekt an, welche Du mit den Farbstiften realisieren möchtest. Für Hautfarben zum Beispiel, sollen die Farben nicht sehr deckend sein.

Was sind ölbasierte Buntstifte?

Buntstifte unterscheiden sich nicht nur in der Beschaffenheit des Schutzmantels, sondern besonders wichtig ist die Zusammensetzung der Farbmine. Die Farbmine ist der ausschlaggebende Faktor, welcher bestimmt wie die Farben auf dem Papier zur Geltung kommen. Auch die Eigenschaften der Farben sind letztendlich davon bestimmt. 

Unterschiede zwischen wachs- und ölbasierten Buntstiften

Durch unterschiedliche Inhaltsstoffe, verändern sich auch die Eigenschaften der Farbminen. Professionelle Buntstifte auf Ölbasis haben einen leicht transparenten Farbauftrag. Dunkle Farbuntergründe schimmern dadurch häufig durch. Dadurch lassen sich zum Beispiel die Hautfarben in Portraits gut abstufen. Für dunkle Untergründe sind die wachsbasierten Farbstifte besser geeignet, da der Farbabrieb ausgeprägter ist. Im Vergleich zwischen Buntstiften auf Ölbasis und Wachsbasis, glänzen die Farben der wachsbasierten Farbstifte auch etwas mehr. 

Der schwächere Farbabrieb der Farbstifte auf Ölbasis erleichtert das Verblenden der Farben. Auch die Härte der Farbminen unterscheidet sich. In meinem Test mit den auf Ölbasis hergestellten Buntstiften waren die Minen härter als die der wachsbasierten Farbstifte. Dadurch sind sie besser für präzise Zeichnungen oder Linien geeignet. Das zeigt sich jedoch auch an den Farbübergängen, welche dann nicht mehr so weich erscheinen.

Sollen Farben vermischt werden, sind die Ergebnisse mit den Farbstiften auf Ölbasis nicht so gut. Dafür lassen sich aber mehrere Farbschichten auch übereinander legen. Dies ist mit den weicheren Minen der wachsbasierenden Buntstifte nicht so einfach. Es zeigen sich dann oft poröse Farboberflächen auf dem Bild, wenn der Farbauftrag mehrlagig ist.

Die Vorteile der Buntstifte auf Ölbasis

  • Selbst bei mehreren Farbaufträgen übereinander eine gute Farboberfläche
  • Präzises Zeichnen mit scharfen Farbübergängen ist möglich
  • Sehr haltbarer Farbauftrag 
  • Farben lassen sich nicht versehentlich leicht verwischen
  • Farbmine hält länger
  • Gut für durchscheinenden Farbauftrag (zum Beispiel bei Hautfarben)

Die Nachteile der Buntstifte auf Ölbasis

  • Oft ein höherer Preis
  • Es lassen sich die Farben nur schwer vermischen
  • Die Farbübergänge sind nicht weich

Um eine Alternative zu bieten, zähle ich auch noch die Vor- und Nachteile der wachsbasierten Farbstifte auf. Es kommt auf das Projekt an, welche Art der Künstlerfarbstifte besser geeignet ist.

Die Vorteile der wachsbasierten Buntstifte

  • Weiche Farbübergänge
  • Kräftige satte Farben (auch bei größeren Farbflächen)
  • Leichte Verblendung der Farben
  • Gute Mischbarkeit
  • Etwas günstiger im Preis

Die Nachteile der wachsbasierten Buntstifte

  • Schneller Farbabrieb der Minen (Farbstift hält nicht solange)
  • Präzise Linien schwierig
  • Bei mehrlagigem Farbauftrag oft poröse Farboberflächen
  • Ein versehentliches Verwischen leicht möglich
  • Nicht so gut für Hautfarben geeignet

Je nach Hersteller und Modelle sind die Eigenschaften mehr oder weniger stark ausgeprägt.

Worauf bei ölbasierten Buntstiften achten?

Neben dem Ergebnis des Farbauftrags ist natürlich auch die Handhabung der professionellen Buntstifte zu beachten. Die härteren Minen erfordern für einen satten Farbauftrag auch mehr Druck. Deswegen brechen auch die Minen schneller bei schlechter Bruchfestigkeit. 

Bruchfestigkeit

Eine gute Bruchfestigkeit ist also bei harten Minen wichtiger als bei weichen. Die Bruchfestigkeit wird maßgeblich bei der Herstellung beeinflusst. Dazu wird die Mine mit dem Schutzmantel zusätzlich verleimt. Eine schlechte Bruchfestigkeit ist schon daran zu erkennen, wenn die Minn beim Anspitzen oft brechen. Natürlich spielt dabei auch der Umgang mit den Farbstiften eine große Rolle. Fallen die Buntstifte zu Boden, kann jede noch so gute Mine mehrfach im Schutzmantel brechen!

Formgebung

Der Schutzmantel sollte in seiner Form auch bei Buntstiften auf Ölbasis natürlich gut in der Hand liegen. Leider ist hier die Form bei Künstlerstiften oft modellgebunden. Das bedeutet, dass eine Serie keine Auswahl in der Formgebung bietet. Bei billigen Buntstiften für Kinder ist die Auswahl größer. Hier kann zwischen Rund, Dreikant oder Sechskant gewählt werden.

Qualität Schutzmantel

Ob sich ein Buntstift gut Anspitzen lässt und nicht bricht, ist auch vom Schutzmantel abhängig. Holz mit schlechter Qualität lässt sich nicht gut mit einem Anspitzer abschälen. Es neigt zum Splittern und Reißen. Dadurch wird auch die Mine nicht mehr von allen Seiten an der Spitze gleichmäßig abgestützt. Auch dadurch ist ein schnelles Abbrechen möglich, besonders bei den harten Minen auf Ölbasis.

Beim Thema Anspitzen sei auch angemerkt, dass ein schlechter bzw. stumpfer Anspitzer ebenfalls das Holz an der Spitze beschädigen bzw. einreißen kann.

Inhaltsstoffe

Auf Ölbasis hergestellte Buntstifte richten sich in erster Linie an Fortgeschrittene, Künstler oder professionelle Maler. Für Kinder sind sie erst ab einem Alter von 12 Jahren empfehlenswert, da auch die Inhaltsstoffe einen fachgerechten Umgang voraussetzen. Um Lichtechtheit (UV-Stabilität) oder Haltbarkeit der entstehenden Kunstwerke zu gewährleisten, kommen viele nicht unbedenklich Zusatzstoffe zum Einsatz. Kinder kauen mitunter auch schon mal auf Farbstiften herum, wodurch die Stoffe in den Körper gelangen. Auch die Lackierungen der Schutzmäntel sind bei Künstlerstiften nicht unbedingt schadstofffrei, wie es bei Buntstiften für Kinder nach der Spielzeugverordnung DIN EN 71 sein muss.

Welche Hersteller produzieren ölbasierende Buntstifte?

Buntstifte auf Ölbasis sind von einigen namhaften Herstellern für den Hobby- und Künstlerbereich erhältlich. Die Buntstifte für den professionellen Einsatz sind erwartungsgemäß auch teurer als für den Hobbymaler. Einige namhafte Hersteller mit guter Qualität sind zum Beispiel:

  • Faber Castell (POLYCHROMOS)
  • Lyra (Rembrandt-Polycolor)
  • Caran d’Ache (Luminance)

Bei der Wahl des Farbstiftes gilt es auch die Farbauswahl der Serie zu beachten. Es nützt ein guter Buntstift nicht viel, wenn es ihn nur in geringer Farbauswahl gibt. Buntstifte wegen einem fehlenden Farbton von einem anderen Hersteller dazukaufen zu müssen, ist ein Problem. Ein Farbstift aus einer anderen Serie oder eines anderen Herstellers hat auch wieder andere Eigenschaften. Damit wird es für den Anwender schwieriger, sie zu handhaben. Schade, wenn der Grundbestand an Künstlerstiften zum Beispiel eine gute Lichtechtheit besitzt, die nachgekauften Farbstifte dagegen nicht lichtecht sind.

Faber Castell bietet seine Polychromos zum Beispiel einzeln oder in Sets an. Zur Auswahl stehen bei den Sets:

  • 12-er
  • 24-er
  • 36-er
  • 60-er
  • 72-er
  • 120-er

Da keine Polychromos Farbstifte doppelt in den Sets enthalten sind, entspricht die Stückzahl auch der Anzahl von Farbtönen. Somit lassen ich auch schwierige Hautfarben fotorealistisch wiedergeben. Bei den Sets besteht zudem noch die Auswahl, ob sie in einem Holz- Metalletui geliefert werden.

Tipp:

Wer nicht nur mit Buntstiften auf Ölbasis malen will, findet bei Faber Castell zum Beispiel auch Sets in Kombination aus ölbasierten Buntstiften, Pastellkreiden, Künstleraquarellfarbstiften und ein kleines Pitt Monochrome Sortiment. Das ganze wird als „Art & Graphic Collection“ bezeichnet und komplett im Holzkoffer geliefert.

Alternativen zu ölbasierten Buntstiften

Wie schon angemerkt haben auch Buntstifte auf Ölbasis nicht nur Vorteile. Wer zum Beispiel gute Farbstifte zum Ausmalen sucht, ist mit den wachsbasierten Buntstiften deutlich besser dran. Es geht viel schneller und schont dabei auch die Nerven. Auch werden bei der Malerei oft wasserlösliche Farbstifte eingesetzt, welche sich leicht verwischen lassen. Gerade das geht mit ölbasierten Farbstiften nicht. Es spricht aber auch nichts dagegen, in einem Projekt beide Stiftarten bei der Malerei zu kombinieren. Gute wachsbasierte Künstlerfarbstifte sind zum Beispiel die Premier von Prismacolor. Sie überzeugen ähnlich wie die ölbasierten Farbstifte von Caran mit Lichtechtheit, vielen erhältliche Farbtönen und erleichtern das Ausmalen. Es gibt sie wie die Polychromos von Faber Castell einzeln oder in Sets. Folgende Sets der Premier Farbstifte sind von Prismacolor erhältlich:

  • 12-er
  • 24-er
  • 36-er
  • 48-er
  • 72-er
  • 132-er
  • 150-er

In meinen Tests mit Buntstiften, überzeugten die Premier Farbstifte von Prismacolor mit einem guten Preis- Leistungsverhältnis.

Werden Buntstifte benötigt welche wasserlöslich sind, kommen an erster Stelle Aquarellfarbstifte in Frage. Sie gibt es auch in großer Auswahl für professionelle Maler. Da die Farben wasserlöslich sind, werden nicht so viel Farbtöne wie bei den ölbasierten oder wachsbasierten Farbstiften benötigt. Die Farbtöne zum Beispiel für die Hautfarbe können durch Vermischen geschaffen werden. Auch die wasserlöslichen Buntstifte gibt es in guter Qualität. Sie sind ebenfalls lichtecht und eignen sich gut zum Ausmalen.

Mein Fazit zu Buntstiften auf Ölbasis

Obwohl alle ölbasierten Buntstifte in meinen Tests ähnliche Eigenschaften aufweisen, gibt es im Detail mitunter einige Unterschiede. Dass muss nicht immer ein Nachteil sein. Ob der beste Buntstift für das geplante Projekt besser oder schlechter geeignet ist, liegt auch an der Projektanforderung. Wer sich jedoch immer wieder an neuen unterschiedlichen Projekten versucht, sollte auf ein ausgewogenes Testergebnis in allen Eigenschaften achten. Wer schon seine Stilrichtung gefunden hat und dabei bleibt, kann sich die Stärken einiger Farbstifte natürlich gezielt zu Nutze machen. 

Ich persönlich probiere vor dem Kauf eines ganzen Sets einzelne Farbstifte vorher länger aus. Dabei wähle ich die Farbtöne der Einzelstifte, welche in den in Frage kommenden Sets nicht enthalten sind. So muss ich nicht zweimal für den gleichen Stift zahlen. Als wachsbasierte Buntstifte kann ich unter anderem aus meinen Tests die Premier Buntstifte von Prismacolor weiterempfehlen.

Weitere Arten von Buntstiften