Eine ganz besondere Art der Fasermaler sind die Neon Filzstifte. Diese Faserstifte erzeugen ein Bild mit extremer Farbintensität, sodass sie auch als Tagleuchtfarben bezeichnet werden. Eine vielfältige Verwendung ist beispielweise als Signalfarbe, um optisch hervorzustechen und Warnhinweise zu geben. Aber auch im Kunstbereich haben Neon Filzstifte ihren Platz erobert. So sind inzwischen viele Buntstifte und die beliebten Filzstifte mit neonfarbenen Tinten erhältlich. Ein Neon Filzstifte Test wird zeigen, welche die besten sind.

Hier ist eine Übersicht der beliebtesten Filzstift Farben!

Neon Filzstifte Test

Diese Neon Filzstifte aus dem Test konnten überzeugen 

Fineliner und Filzstifte - STABILO point 88 + Pen 68 - 10er Pack - Neonfarben
Faber-Castell 158131 - Textmarker TEXTLINER 38, 8er Etui, sortiert
STAEDTLER Filzstifte triplus color, dreikant, stabile, eindrucksichere Spitze, Linienbreite ca. 1 mm, kindgerecht, hohe Qualität Made in Germany, Set mit 26 brillanten Farben im Platik-Etui, 323 TB26
Modell
STABILO point 88
TEXTLINER
Triplus Color
Hersteller
STABILO
Faber Castell
STAEDTLER
Anzahl der Stifte
10
8
26
Besonderheit
Sehr Farbintensiv
Praktische Stiftform mit Clip
Komplettes Set mit 6 Leuchtfarben
-
8,29 EUR
8,31 EUR
22,93 EUR
Fineliner und Filzstifte - STABILO point 88 + Pen 68 - 10er Pack - Neonfarben
Modell
STABILO point 88
Hersteller
STABILO
Anzahl der Stifte
10
Besonderheit
Sehr Farbintensiv
8,29 EUR
Faber-Castell 158131 - Textmarker TEXTLINER 38, 8er Etui, sortiert
Modell
TEXTLINER
Hersteller
Faber Castell
Anzahl der Stifte
8
Besonderheit
Praktische Stiftform mit Clip
8,31 EUR
STAEDTLER Filzstifte triplus color, dreikant, stabile, eindrucksichere Spitze, Linienbreite ca. 1 mm, kindgerecht, hohe Qualität Made in Germany, Set mit 26 brillanten Farben im Platik-Etui, 323 TB26
Modell
Triplus Color
Hersteller
STAEDTLER
Anzahl der Stifte
26
Besonderheit
Komplettes Set mit 6 Leuchtfarben
-
22,93 EUR

Was gibt es bei einem Vergleich der besten Neon Filzstifte zu beachten? 

Es gibt eine ganze Reihe von Kriterien, welche gute Fasermaler erfüllen müssen. Das beginnt schon mit den Stiftformen, ob es sich um runde, dreikantige, sechskantige oder ergonomische Formen handelt. Dann ist auch die Filzstiftspitze oder Pinselspitze wichtig, welche Strichstärken sie erzeugen und wie der Farbauftrag mit der jeweiligen Spitze gelingt. Immer ein großes Thema sind die Inhaltsstoffe der Tinten und ob sie auf Wasserbasis oder Alkoholbasis hergestellt werden. Diese Kriterien sind für alle farbigen Fasermaler zu prüfen, auch für Neon Filzstifte. 

Ein Test mit neonfarbenen Filzstiften geht darüber noch hinaus, denn ihre besondere Eigenschaft als Tagleuchtfarbe lässt sich vergleichen. Einige Neon Fasermaler leuchten intensiver als andere, was durch unterschiedliche Zusammensetzungen der Tinten kommt. 

Bei jedem Test mit Fasermalern oder Neon Filzstiften müssen auch die unterschiedlichen Ansprüche berücksichtigt werden, ob die Faserstifte für Kinder, Erwachsene oder Künstler sein sollen. Zudem kommt es auf die Projekte an, welche mit den Farbstiften verwirklicht werden sollen. Ein Vergleich mit neonfarbenen Filzstiften ist also sehr umfangreich, wenn er eine Aussagekraft besitzen soll. Ich werde es nachfolgend im Detail erklären.

Was unterscheidet die besten Neon Filzstifte von den normalen Filzstiften? 

Die Voraussetzung für die Farbwahrnehmung ist immer Licht. Ohne Licht gibt es für uns keine Farben. Unsere Augen können Licht in unterschiedlichen Wellenlängen wahrnehmen, wodurch sich dann die unterschiedlichen Farben ergeben. Kurze Wellenlängen sind für uns kalte, blaue Farben und lange Wellenlängen nehmen wir als warme, rötliche Farben wahr. Das ganze Farbspektrum zwischen beiden Extremen macht die Farbvielfalt aus, welche wir in unserer Welt wahrnehmen. 

Normale Farben sind wie ein Filter, welche alle Wellenlängen des Lichtes absorbieren und nur eine bestimmte Wellenlänge reflektieren. Bei Neon Fasermalern kommt ein zusätzlicher Effekt durch spezielle Farbpigmente zum Tragen. Sie können die sehr kurzen und für uns unsichtbaren Wellenlängen des UV-Bereiches in längere Wellenlängen umwandeln und für uns sichtbar machen. Das wirkt wie ein Verstärker für Farben, wodurch sie sich deutlich von normalen Farben in Leuchtkraft und Farbintensität abheben. Dieser Vorgang nennt sich Fluoreszenz. Voraussetzung ist dazu jedoch immer eine Lichtquelle wie das Tageslicht oder künstliche Beleuchtungen. 

Es gibt aber auch Leuchtfarben, welche ihr Farbspektrum in der Dunkelheit abgegeben. Dabei handelt es sich aber nicht mehr um Tagleuchtfarben, sondern um Nachleuchtfarben oder Nachtleuchtfarben. Hier wird noch einmal unterschieden, ob die Farbpigmente von selbst leuchten können oder Energie speichern und dann bei Dunkelheit abgeben. Sie dienen zum Beispiel Künstlern für die Stilrichtung „glow in the dark Art“.

Tinten auf unterschiedlicher Basis 

Die Tinten in den Fasermalern bestimmen größtenteils das Ergebnis auf dem Papier. Die Farbpigmente sorgen für die eigentliche Farbe und wie hoch die Deckkraft der Fasermaler ist. Dazu sind in der Tinte viele weitere Stoffe enthalten, welche als Lösungsmittel, Konservierungsmittel, UV-Schutz und Schutz gegen eine Austrocknung der Tinten hinzugefügt werden. Nicht immer sind alle Zusatzstoffe unbedenklich, worauf ich im weiteren Verlauf des Beitrages noch kommen werde. Grundsätzlich bestehen Tinten entweder auf Wasserbasis oder Alkoholbasis. Da machen auch die Neon Filzstifte keinen Unterschied im Vergleich zu normalen Fasermalern. 

Neon Fasermaler auf Wasserbasis 

Neon Filzstifte Wasser und Alkoholbasis
Es gibt Neon Filzstifte sowohl auf Wasser- als auch auf Alkoholbasis!

Tinten auf Wasserbasis enthalten oft weniger oder keine Schadstoffe, da als Lösungsmittel natürliches Wasser verwendet wird. Dadurch sind auch in der Regel geruchsneutral und lassen sich mit Wasser auch wieder entfernen. Das sind wichtige Punkte für Eltern, wenn sie Filzstifte für ihre Kinder kaufen. Kinder gehen mit Filzstiften nicht immer sachgerecht um. So stecken sie die Faserstifte manchmal auch in den Mund, kauen darauf herum oder bemalen sich oder ihre Kleidung damit. Ist die Tinte auswaschbar, lassen sich die Farbspuren wieder beseitigen. Die Rundspitzen oder Pinselspitzen von Filzstiften auf Wasserbasis trocken im Vergleich zu Tinten auf Alkoholbasis auch nicht so schnell aus.

Fasermaler auf Wasserbasis haben aber auch Nachteile, welche vor allem Künstler stören. So benötigen Tinten auf Wasserbasis mehr Zeit, bis sie auf dem Bild trocken sind. Das kann Projekte verzögern bzw. die Aufwandszeit verlängern. Zudem lassen sich verschiedene Farben auf Wasserbasis so gut wie gar nicht vermischen. Künstler mischen sich ihre Farben je nach Bedarf gerne selbst an, um ganz spezielle Pastelltöne zu erzeugen, welche teilweise im Handel gar nicht verfügbar sind. Auch der vermeintliche Vorteil, dass Tinten auf Wasserbasis meistens auswaschbar sind, ist für Künstler kein Pluspunkt. Wird ihr Werk nass, ist es ruiniert. 

Das gleiche Problem haben auch wasservermalbare Aquarellstifte. Auch mit Filzstiften auf Wasserbasis, lassen sich Aquarelle anfertigen, sofern die Tinte auch wasservermalbar ist. Dadurch sinkt allerdings die Deckkraft. Auch lässt die Leuchtkraft der Neon Filzstifte nach, welche bei dick aufgetragener Farbe bei den Neon Filzstiften am besten ist. Wasservermalbare Tinte sollte nur begrenzt eingesetzt werden, wenn die Bilder farbintensiver sein sollen.

Neon Fasermaler auf Alkoholbasis 

Neon Filzstifte auf Alkoholbasis müssen nicht zwangsläufig mehr Schadstoffe als Faserstifte auf Wasserbasis haben, in den meisten Tests ist es aber leider so. Fasermaler mit Tinten auf Alkoholbasis fallen in der Regel schon durch den Geruch der Tinten auf. Die Lösungsmittel der alkoholbasierten Tinten verflüchtigen sich schneller als Wasser, was Vor- und Nachteil zugleich ist. Die Farbe auf dem Bild wird schneller trocknen und ein zügiges Voranschreiten des jeweiligen Projektes ist möglich. Bleibt jedoch ein alkoholbasierter Fasermaler einige Zeit ohne Verschlusskappe liegen, trocknet auch die Pinselspitze oder Rundspitze schneller aus.

Die meisten Tinten auf Alkoholbasis sind nicht auswaschbar. Für Kinder bzw. die Kinderkleidung ist das ein Nachteil, für die Beständigkeit von Kunstwerken ein Vorteil. Farben lassen sich auf Alkoholbasis leicht vermischen und erzeugen gleitende Farbübergänge. 

Farbintensität und Farbdeckung sind bei beiden Arten der neonfarbenen Farbstifte individuell zu beurteilen. Diese Eigenschaften werden nicht von der Basis der Tinten, sondern den Farbpigmenten bestimmt. Haben jedoch neonfarbene Fasermaler eine schlechte Deckkraft, kann die Farbe bei wasserbasierter Tinte nicht gut übermalt werden. Bei alkoholbasierten Fasermalern ist das kein Problem und die Farbdeckung kann durch häufiges Übermalen variabel verstärkt werden.

Wasservermalbare Tinten gelten als „non permanent“. Deswegen eignen sich wasservermalbare Tinten auch nicht für Außenbereiche, um zum Beispiel ein neonfarbenes Warnschild für den Garten oder die Garage anzufertigen. Dazu werden Permanent-Marker benötigt, deren Farben auch der Witterung trotzen. 

Vorsicht, wenn Permanent-Marker in Kinderhänden sind. Sie sind nicht aus der Kleidung auswaschbar und auch von der Haut geht die Farbe nur schwer wieder ab. Malen Kinder dann in der Wohnung Holz (zum Beispiel eine unversiegelte Holztischplatte) an, lässt sich das auch nicht mehr rückgängig machen. Bei auswaschbaren Tinten lässt sich das Holz in den meisten Fällen noch retten, wenn es auch sehr viel Mühe kostet. Genauso sieht es bei Tapeten aus, wenn die Tinte nicht auswaschbar ist. 

Strichstärke und Filzstiftspitzen 

Wie breit eine Linie auf dem Papier erzeugt wird, ist von der Stiftspitze abhängig. Selbsterklärend erzeugen breite Stiftspitzen auch breite Linien. Viele Filzstifte werden im Vergleich zu Bunt- oder Aquarellstiften gleich mit mehreren unterschiedlichen Strichstärken hergestellt. Buntstifte oder Aquarellstifte bieten dazu eine geringere Auswahl, da sich die Strichstärke durch das Anspitzen beeinflussen lässt. Das geht im Vergleich dazu mit den neonfarbenen Fasermalern nicht, wobei die besten eine auswechselbare Stiftspitze besitzen. Dadurch lassen sich mit einem Faserstift unterschiedliche Strichstärken erzeugen. 

Neon Filzstifte Stiftspitzen
Die Stiftspitzen der Neon Filzstifte sind sehr wichtige Vergleichskriterien!

Bei Farbstiften mit Pinselspitze, (brushpens) ergibt sich bezüglich der Strichstärke ein größeres Spektrum. Hier kann der Druck auf die Pinselspitze eine schmalere oder breitere Strichstärke bewirken. Aber auch für normale Filzstiftspitzen gibt es Lösungen, nicht für jede Strichstärke einen anderen Fasermaler kaufen zu müssen. Die Hersteller bieten Doppelfasermaler an. Es handelt sich um einen einzelnen Farbstift mit einer Doppelspitze, also an jedem Stiftende eine andere Spitze. Ein Doppelfasermaler besitzt meistens eine dünne Stiftspitze mit 0, 5 bis 1 mm Strichstärke und eine dickere Spitze mit 2 bis 3 mm Strichstärke. So kann ein Faserstift feine Linien für detaillierte Zeichnungen ziehen und am anderen Ende die richtige Pinselspitze zum Ausmalen großer Flächen besitzen. (In einem anderen Artikel auf dieser Webseite gehen wir übrigens explizit auf schwarze Filzstifte ein).

Dicke Filzstiftspitzen oder Pinselspitzen sind zudem für kleine Kinder besser, da sie oft zu viel Druck auf die Farbstifte beim Ausmalen ausüben. Ist die Filzstiftspitze dicker, hält sie dem Druck besser stand.

Beim Kaufen der besten Filzstifte mit Doppelspitze ist jedoch Achtsamkeit gefragt, denn es gibt auch eine weitere Variante mit Doppelspitzen. Dabei handelt es sich um Twin- oder Duo-Fasermaler, welche zwei unterschiedliche Farben bieten. Die Strichstärke ist an den Doppelspitzen zweimal die Gleiche. Zudem haben diese Farbstifte mit Doppelspitzen nur halb so große Tintentanks, sind also in der halben Zeit leer.

Im Vergleich der besten neonfarbenen Filzstifte sind Farbstifte mit auswechselbaren Spitzen im Vorteil. Die Bandbreite an erhältlichen Strichstärken ist größer als selbst bei Doppelfasermaler. Franst eine Filzstiftspitze einmal aus, lässt sich diese auch ganz leicht auswechseln. Für normale Filzstifte ist eine beschädigte Filzstiftspitze Grund genug den Farbstift zu entsorgen, selbst wenn er noch nicht leer ist.

Einen Schritt weiter als auswechselbare Rund- oder Pinselspitzen sind dazu dann neonfarbene Filzstifte, welche nachfüllbar sind. Ist die Tinte aufgebraucht ist der Faserstift beliebig oft nachfüllbar. Nachfüllbare Tinten sind von einigen Herstellern erhältlich, auch für Neonfarben.

Ventilkappen und Schutz gegen Austrocknung 

Egal für wen der Fasermaler sein soll, alle haben eine Schutzkappe. In den Tinten befinden sich Lösungsmittel, welche verhindern, dass die Tinte im Tank oder in der Filzstiftspitze trocknet. Bleibt ein Fasermaler ohne Kappe offen liegen, verfliegt das Lösungsmittel und die Tinte trocknet. Als Erstes sind die Filzspitzen betroffen, wo dann keine flüssige Tinte mehr durchkommt. Bleibt ein Filzstift Tage oder Wochen unverschlossen, kann sogar der ganze Fasermaler austrocknen. Lassen sich eingetrocknete Filzspitzen mit einigen Tricks wieder beleben, sind ausgetrocknete Tintentanks das endgültige „Aus“ eines jeden Fasermalers. Dazu empfehle ich auch meinen Beitrag: „Wie bringt man einen Filzstift wieder zum Malen?“.

Es gibt bei den Tinten große Unterschiede, ab wann sie an der Luft austrocknen. Einige neonfarbenen Filzstifte zeigen schon nach 15 Minuten Beeinträchtigungen. Im Vergleich zu diesen neonfarbenen Filzstiften gibt es auch einige wenige, welche bis zu 6 Stunden ohne Kappe gut funktionieren.

Die Verschlusskappen sind für Faserstifte also unerlässlich, stellen aber vor allem für kleine Kinder auch eine Gefahr dar. Sie sind so klein, dass sie zu den verschluckbaren Kleinteilen gehören. Ein Kind kann sie also aus Versehen hinunterschlucken. Damit in solch einem Fall die Schutzkappe nicht die Luftröhre blockiert, müssen Faserstifte für Kinder nach der Spielzeugnorm EN 71 als ventilierte Kappe ausgeführt sein. Selbst wenn sich die ventilierte Kappe in der Luftröhre festsetzt, kann immer noch Luft durch sie strömen. Trotzdem schützt eine ventilierte Schutzkappe den Filzstift vor der Austrocknung.

Die Stiftformen der neonfarbenen Filzstifte 

Filzstifte Neon Stiftform
Sowohl bei Holz- als auch bei Filzstiften spielt die Form des Stiftkörpers eine wichtige Rolle!

Wie auch bei Buntstiften, Aquarellstiften oder Bleistiften, bestimmt die Stiftform, wie gut sich mit ihm Malen oder Ausmalen lässt. Dabei kommt es jedoch darauf an wer mit dem neonfarbenen Filzstift malen will. Besonders Kinder befinden sich noch mit ihrer Handmotorik in der Entwicklungsphase, sodass die Stiftform angepasst sein muss. Kleine Kinder kommen zum Beispiel mit dicken runden Wachsmalstiften gut zurecht, während etwas ältere Kinder dreikantige Formen bevorzugen. Wachsmalstifte haben häufig auch dicke Minen, was den Spitzen eine hohe Stabilität verleiht. Dicke Wachsmalstifte eignen sich gut, um Vorlagen schnell ausmalen zu können, wie es kleine Kinder lieben.

In der Schule wechseln viele Kinder mit voranschreitendem Alter dann auf die sechseckige Stiftform, wie sie auch von den meisten Erwachsenen bevorzugt wird. Die richtige Stiftform sorgt dafür, dass der Wachsmalstift oder neonfarbene Filzstift auch bei längerem Ausmalen oder Zeichnen locker mit der Hand geführt werden kann. 

Noch einen Schritt weiter als dreikantige oder sechskantige Stiftformen gehen ergonomische Filzstifte. Diese besitzen eine Griffmulde, oft mit einem Gummi oder Gumminoppen besetzt. Sie ermöglichen auch langes Ausmalen oder Zeichnen, ohne dass die Hand verkrampft. Die besten Stiftformen im Vergleich zu normalen neonfarbenen Filzstiften werden dann noch entsprechend für Rechts- und Linkshänder hergestellt. Dabei sind die Griffmulden dann der Fingerstellung angepasst.

Künstler haben ihre eigenen Ansprüche an die Stiftformen und benutzen Farbstifte täglich über viele Stunden hinweg. Sie greifen dann auch manchmal zu den dreikantigen Stiftformen oder ergonomisch geformten Stiften. Da die Stifte mit besonderen ergonomischen Formen teurer sind, lohnen sich nachfüllbare Filzstifte. So muss nicht der ganze Stift neu gekauft werden, wenn die Tinte irgendwann verbraucht ist.

Schadstoffe in Neon Filzstiften 

Neon Filzstifte Schadstoffe
Vor Allem wenn Kinder die Neon Filzstifte benutzen werden, sollte man einen Blick auf die Schadstoffe werfen!

Neon Filzstifte besitzen auch nicht mehr oder andere Schadstoffe im Vergleich zu normalen Filzstiften, sofern sie nicht selbstleuchtend sind. Für diverse Zwecke gibt es selbstleuchtende Farben, welche durch schwach radioaktive Salze eine lichtemittierende Wirkung besitzen. Das sind dann aber keine Neon Farben mehr und dürfen nicht in Kinderhände gelangen.

Aber auch in normalen bzw. Neon Filzstiften lassen sich oft genug andere Schadstoffe finden. Dazu gehören beispielsweise polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe, auch abgekürzt als PAK bezeichnet. Sie stehen im Verdacht, krebserregend zu sein. Dazu kommen noch Weichmacher, Konservierungsmittel und Stoffe, welche allergische Reaktionen verursachen können. Alles das sollte natürlich nicht in Filzstiften sein, welche Kinder in den Mund nehmen können. Denn dadurch gelangen die Schadstoffe über den Speichel direkt in den Körper. 

Die besten Neon Filzstifte aus dem Test für Kinder entsprechen der Spielzeugnorm EN 71. Dadurch werden die Inhaltsstoffe überprüft und dürfen nicht über festgelegte Grenzwerte hinausgehen.

Wofür eignen sich die besten Neon Filzstifte aus dem Test? 

Durch die farbintensiven Farben setzen Neon Filzstifte besondere Akzente mit unterschiedlichen Maltechniken. Auch für Gratulationskarten oder Einladungskarten sind die farbintensiven Lettern sehr ansprechend und springen einem förmlich ins Auge. Umso dicker die Neon Farbe aufgetragen wird, umso stärker ist der Leuchteffekt. Aber es gibt sie auch in weniger farbintensiven Pastelltönen. Zeichnungen und Schriftzüge auf Werbeplakaten sind ebenfalls sehr gut und auffällig mit Neon Filzstiften zu bewerkstelligen. Auch diverse Maltechniken wie das Schraffieren oder Aquarelle profitieren sehr von den leuchtenden Farben der besten Neon Filzstifte aus dem Test. Sehr beliebt bei Kindern ist auch das Bemalen von Steinen als Dekoartikel. 

Sollen die Steine im Garten bleiben, sind wasserbasierte Tinten nicht sehr empfehlenswert. Dann eignen sich Permanent-Marker auf Alkoholbasis besser. Es gibt noch unzählige weitere Anwendungsmöglichkeiten, wenn es sich um die besten Neon Filzstifte Sets aus dem Test handelt. Im Set sind die neonfarbenen Filzstifte natürlich günstiger, als im Vergleich zum Einzelkauf.